Keine Parallelwelten mehr

Es ist eine fast abgeschottete Welt, die Wohnsituation ist nahezu undurchschaubar von außen. Wenn es überhaupt eine Integration gibt, findet sie über die Kinder statt, die Schulen oder Betreuungseinrichtungen besuchen. Aber auch dort ist die Integration erst am Anfang. Wir bräuchten niedrigschwellige Sprachförderung, Bildungsbegleitung und einen besseren Wohnraum für diese Familien. Die Integration wird nach der Beendigung der Werkverträge, die jetzt hoffentlich kommt, eigentlich erst losgehen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel